Rezension: Witch Hunter – Virginia Boecker

IMG-20170523-WA0008

 

Name des Buches: Witch Hunter
Autorin: Virginia Boecker
Erscheinungsjahr: 2016
Seitenzahl: 383
Verlag: dtv
Preis: 17,95

Klappentext:

Die 16-jährige Elizabeth Grey sieht harmlos aus und ganz und gar nicht so, als könnte sie einen Hexer vergiften oder zehn Totenbeschwörer nur mit einem Schwert und einem Beutel Salz überwältigen. Trotzdem gehört Elizabeth zu den gefährlichsten Hexenjägern in Anglia. Doch als sie mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie selbst in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt.
Wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz andere: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich auf. Doch was wird der Preis sein, den sie dafür bezahlen muss?

Handlung (Achtung, Spoiler!):

Für die 16-Jährige Elizabeth Grey endet ihre Karriere als Hexenjägerin, nachdem bei ihr Kräuter gefunden wurden. Sie wird selbst der Hexerei beschuldigt und ins Gefängnis geworfen. In allerletzter Sekunde wird sie von dem Magier gerettet, der in ganz Anglia gesucht wird.
Zunächst ist Elizabeth geprägt von Zweifeln und möchte fliehen. Doch dann vertraut sie den Leuten und gemeinsam kommen sie auf Tatsachen auf der Spur, von denen Elizabeth nie geträumt hätte. Ihre Feinde werden zu ihren Freunden und ihre Freunde zu ihren Feinden. Jetzt muss sie sich nicht nur ihrer größten Angst stellen, sondern auch gegen jene vorgehen, die ihr am Herzen liegen.

Meinung:

Schreibstil: Der Schreibstil ist locker und flüssig. Das Buch fängt mitten im Geschehen an, weswegen man schnell in die Geschichte reinkommt.
Was ich besonders gut fand, war die Art der Autorin zu schreiben, wenn es um brenzlige Szenen ging. Sie weiß, wie man Spannung erzeugen kann und diese aufrechterhält. Ich bin durch die Seiten nur so hindurchgeflogen und war begeistert von den Höhepunkten dieser Geschichte und wie sie dargestellt wurden.

Cover: Das Cover zeigt ein Mädchen mit hellen Haaren; mit dem Rücken, aber dem Blick zum Leser. Durch den Titel zieht sich ein Schlüssel. Dieser Schlüssel ist der Hauptpunkt dieser Geschichte.
Optisch spricht mich das Cover leider nicht an. Ich kann hierdurch nicht den direkten Bezug zur Geschichte herstellen und finde auch, dass es leider viel zu eintönig gehalten wurde.

Inhalt: Inhaltlich hat mich das Buch abholen können. Ich habe mit Elizabeth gelitten und gefiebert. Aus einem Mädchen, welches immer jemanden gebraucht hat, der es behüten konnte, wurde sie zu einer starken Kämpferin. Ich fand die Gegensätze, dass sie zwar eine erstklassige Hexenjägerin ist, aber immer das getan hat, was von ihr erwartet wurde, sehr interessant. Auf der anderen Seite entwickelte sie sich immer weiter und war letzten Endes sogar bereit, sich ihrer größten Angst entgegenzustellen.
Die Handlung war eine gute Mischung aus Spannung und Emotionen. Ich habe das Buch gerne gelesen. Auch das Ende war gut aufgearbeitet und hat dem Ganzen noch schmackhafter gemacht. Aber obwohl das Buch so gut war, habe ich leider nicht den entsprechenden „Kick“ verspürt, den ich nach so vielen tollen Meinungen erwartet habe. Nichtsdestotrotz bleibt es für mich guter erster Band mit – auf jeden Fall – Luft nach oben.

Fazit

Ein guter erster Band mit Potenzial nach oben. Ich hoffe, dass mich der zweite Band noch mehr begeistern kann, als der erste.

4/5 🌟

Hier könnt ihr euch das Buch näher ansehen: Witch Hunter

Ich hoffe, dass euch meine Rezension gefallen hat und wünsche euch viel Spaß beim Lesen eurer Bücher. 😊

Instagram: buchwelt_23

Advertisements

2 Kommentare zu „Rezension: Witch Hunter – Virginia Boecker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s